Skifahren in Zell am See

Skifahren in Zell am See

Die nahegelegene Schmittenhöhe lädt zum Skifahren in Zell am See ein und bietet insgesamt 77 Pistenkilometer. Man kann im Zentrum von Zell am See (Franz-Wisgrill-Straße) in das Skigebiet einsteigen (cityXpress), im Schmittental (Schmittenhöhebahnen) oder aber auch im Ortsteil Schüttdorf, von dort fährt die Areitbahn auf die „Schmitten“. Mithilfe des spannenden Service von skiline.cc können Sie zudem messen, wie viele Pistenkilometer in einem Tag absolviert wurden und wie viele Höhenmeter und Liftfahrten Sie geschafft haben. Dazu geben Sie am Ende eines Skitages einfach die Nummer des Skipasses ein und erhalten so alle Informationen.

Gratis-Parkplatz bei der Areitbahn in Zell am See

Von Bruck aus kommend ist sicher die Areitbahn die bequemere Option. Fahrzeit mit dem Skibus für Zell am See-Kaprun oder Auto sind vom Hotel max. 10 Minuten, je nach Verkehr. Ein großer Parkplatz bietet auch genügend Platz für das Abstellen der Fahrzeuge, natürlich kostenlos. Auch für Nichtskifahrer gibt es auf der Schmitten einige Highlights. Hierzu gehören der Winterwanderweg auf 2.000 m und eine Höhenlanglaufloipe, die rund um den größten Speicherteich des Skigebiets durch ein ruhiges Waldstück führt. Ein großartiger Panoramablick auf 30 Dreitausender und den uns zu Füßen liegenden Zeller See ist garantiert.

Abfahrtstipp auf der Schmittenhöhe:  Die Sonnenalm

Fahren Sie früh morgens auf die Sonnenalm, denn diese Berghänge haben ihren Namen zu Recht bekommen. Bei strahlendem Sonnenschein können Sie dort vormittags am besten die Pisten hinunterwedeln. Die ebenfalls dort gelegene Funslope bietet außerdem Pistenspaß für Jung und Junggebliebene.

Naturabfahrt nach Viehhofen: Nur für geübte Skifahrer!

Auch die Naturabfahrt von der Schmittenhöhe nach Viehhofen ist ein besonderes Erlebnis: Es ist eine vier Kilometer lange Abfahrt im Naturschnee die Lawinengesichert ist und auf der Schmittenhöhe in Zell am See startet. Auf dieser Abfahrt sind wenige Skifahrer/Freerider unterwegs und sie können die Natur noch so richtig genießen. Diese Abfahrt hat schon von den 1930er- bis in die 1980er-Jahre bestanden. Nächstes Jahr will man dort mit dem Bau einer Seilbahn von Viehhofen auf die Schmittenhöhe beginnen.
Achtung: Die Rückfahrt nach Zell am See erfolgt mit dem Skibus bzw. kann man in den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn einsteigen, wenn man den Skibus in Richtung Saalbach nimmt. Gratis Retour:  Mit der Buslinie 680 ist die Rückfahrt kostenlos, da sie im Skiticket inkludiert ist (nach Zell am See)

Skifahren auf der Schmittenhöhe, Zell am See

Unser Einkehrtipp: Die Pinzgauer Hütte
Die bei Einheimischen sehr beliebte Pinzgauer Hütte ist ein Geheimtipp, da sie nicht mitten im Skigebiet, sondern umgeben von unberührter Natur liegt. Über einen ca. 800 m langen Ziehweg, der bei der Talstation Kapellenbahn abzweigt, erreicht man die Hütte. Zurück kommt man ganz einfach per Motorschlitten (Skidoo). Dieser zieht die Gäste wieder nach oben und der Skitag kann weitergehen.

Kasnocken

Kasnockn: ein beliebtes Skifahrer- und Hüttenessen.

Wichtige Infos und Links
Skipässe ab einem Tag gelten sowohl für die Schmittenhöhe in Zell am See als auch für das Kitzsteinhorn und den Maiskogel in Kaprun. Für Kinder und Jugendlich gibt es mit dem entsprechenden Altersnachweis (unbedingt Ausweis mitbringen) Vergünstigungen. Am Samstag fahren Kinder sogar um 10 Euro für die Tageskarte. Zu den Skipasspreisen …

 

Skifahren in Zell am See

Sonnenskilauf in Zell am See

Gratis GoPro-Kamera Verleih in Zell am See
Wer gerne seinen eigenen Skimovie drehen möchte, aber selbst keine GoPro besitzt, kann sich eine GoPro HD Action Kamera kostenlos beim Infocenter ausleihen.

Wer sich vom Wetter und den Pistenbedingungen selbst überzeugen will, kann hier einen Blick auf die Webcams werfen. Auch abseits der Pisten wird auf der „Schmitten“ für Unterhaltung gesorgt. Hier geht’s zu den Events …