10 besten Ausflugsziele in Zell am See

10 besten Ausflugsziele für Zell am See

Wohin in Zell am See? Hier wollen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und 10 besten Ausflugsziele im Pingzau und der Region Zell am See Kaprun Kitzsteinhorn und Umgebung vorstellen. Diese Ausflugsziele sollten Sie während Ihres Aufenthaltes keinesfalls verpassen.

 

Sehenswürdigkeiten_ZellamSee

Die 10 besten Ausflugsziele in Zell am See 

– Großglockner Hochalpenstraße

Die Großglockner Hochalpenstraße startet in Bruck an der Glocknerstraße und ist insgesamt 48 Kilometer lang. Beeindruckend ist vor allem der Gletscher bzw. die Pasterze auf der Franz-Josefs-Höhe. Die Straße befindet sich im Nationalpark Hohe Tauern und führt auf den höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner (3.798 m). Mit der Nationalpark Card gratis. (erhalten Sie als Gast des Sporthotel Kitz)

– Schifffahrt am Zeller See

Stellen Sie sich das mal vor: Sie sitzen in einem modernen Schiff, auf einem glasklaren See, blicken rechts auf die Grasberge und das malerische Städtchen Zell am See und links auf die höchsten Berge Österreich. Klingt nach Klischee, aber diesen Blick werden Sie nicht vergessen!

– Krimmler Wasserfälle

Die Krimmler Wasserfälle sind eines der beliebteste Ausflugsziele der Region – aus gutem Grund. Schließlich beeindrucken die Wassermassen, die täglich vom fünfhöchsten Wasserfall der Erde herunterkommen, Urlauber und Einheimische gleichermaßen. Eintritt mit der Nationalpark Card gratis. Im Sommer gibt es Nostalgiefahrten mit der Lokalbahn von Zell am See nach Krimml. Mehr Infos zu den Krimmler Wasserfällen finden Sie hier!

– Kitzsteinhorn Gletscher

Am Kitzsteinhorn Gletscher gibt es neben einer Aussichtsplattform, einem spannenden Rundgang (Gletscherwelt 3000) der in den Inneren des Berges führt auch eine Rutschbahn, da dort oben ganzjährig Schnee ist. Auch ein gutes Restaurant sorgt am Berggipfel für Ihre Verpflegung.

– Picknick

Kostet fast nix und macht viel Spaß! Packen Sie eine Decke und ein paar Leckereien für eine Jause (Käse, Würstel, Paprika, Messer, Brot) ein und genießen Sie die Bergwelt auf einer saftigen grünen Almwiese bei einem Picknick. Ein „Verdauungs-Schnapserl“ darf da natürlich nicht fehlen!

– Wandern auf die Schmittenhöhe

Egal ob Sie zu Fuß oder mit der Gondelbahn hochfahren, die Schmitten ist der Hausberg von Zell am See, und erfreut sich reger Beliebtheit. Oben angekommen können Sie Höhenwandern am Panoramaweg, ihre Kids sich beim Spielplatz austoben (Schmidolin wartet schon) oder einfach die Sicht auf den Zeller See und die umliegenden Berge genießen. Eignet sich auch gut für einen Halbtagesausflug.

Ausflug_Pinzgau

– Kitzlochklamm

In der Kitzlochklamm in Taxenbach hat das Wasser in tausenden von Jahren eine eindrucksvolle Schlucht geformt. Wandern Sie über die Brücke, die Wanderwege und entdecken Sie Tropfsteinhöhlen, kleine Wasserfälle und und und… auch ein Klettersteig für Geübte befindet sich dort. Mit der Nationalpark Card gratis.

– Maisflitzer in Kaprun

Diese Sommerrodelbahn hat es in sich, von Einheimischen wird sie auch „Alpen-Achterbahn“ bezeichnet, da die Fahrt so rasant ins Tal geht. Ein Spaß und toller Ausflug für Familien.

– Wildpark Ferleiten

Der Wildpark Ferleiten befindet sich in Fusch, gleich neben der Großglockner Hochalpenstraße. Der Park beheimatet Tiere der Alpen wie Rehe, Gämse, Steinböcke und 200 weitere Arten, die in den Alpen leben. Zudem gibt es eine Vielzahl an lustigen Fahrgeschäften, Trampolin und einen großen Spielplatz für Kinder.

– Nationalparkmuseum in Mittersill

Das Nationalparkmuseum in Mittersill ist das perfekte Schlechtwetterprogramm für den Pinzgau. Das Museum ist pädagogisch sehr wertvoll, bietet neben prämierten Filmen über die alpine Natur/Pflanzen- und Tierwelt des Nationalpark Hohe Tauern auch viel zum „Anfassen“: Eine Hochgebirgslandschaft mit einem Murmeltierbau – in dem Kinder und wagemutige Erwachsene in Röhren in den Boden kriechen und die Murmeltiere im Bau „besuchen“ können – bildet zum Beispiel das Herzstück einer Erlebniswelt.